Qualität

Den goldenen Standards verpflichtet | Attilus Kaviar

Edler Kaviar auf einem Kaviarlöffel vor schwarzem Hintergrund | Attilus Kaviar

Als oberste Priorität bei Attilus, gilt die Sicherung der höchsten Qualitätsstandards für unsere hochwertigen Kaviarprodukte. Unser Team unterwirft sich zur Erstellung unseres einzigartigen Produktes einer strikten Befolgung von Qualitätskriterien, so wie es im Folgenden näher beschrieben wird:

 

Sachkundig beerntet

Sobald ein Stör sich dem optimalen Reifestadium annähert, führen unsere Fischwirte zur Festlegung des exakten Zeitpunkts der Entnahme der Ovarien eine Ultraschalluntersuchung durch. Einmal entnommen, werden die Eier peinlich sauber gereinigt. Auf eine Vermeidung jeglicher Beschädigung des kostbaren Gutes wird präzise geachtet.  

 

Sorgfältig gesalzen

Ganz überwiegend wird unser Kaviar nach der “Malossol” Methode (bedeutet: leicht gesalzen oder wenig Salz) behandelt, dem traditionellen Verfahren, das auch der Kenner vorzieht. Wir verwenden ausschließlich sehr feines Salz sowohl um den Kaviar haltbar zu machen als auch um sein Aroma zu entwickeln. Sofern eine längere Haltbarkeit erwünscht ist, wird Borax (E285) beigefügt.

 

Genaue Handauslese und Verpackung

Es folgt eine Beurteilung des Kaviars im Hinblick auf Korngröße, dessen Festigkeit und Geschmack, was für die Einordnung in Qualitätsstufen unerlässlich ist. Sind diese festgelegt, kann die sichere Verpackung in traditionelle Kaviardosen erfolgen.

 

Weitere Reifung

Die Dosen werden bei -3 bis +2°C (entsprechend 26-35° F) für weitere drei Wochen gelagert. In dieser Phase der enzymatischen Reifung entwickelt der Kaviar sein reiches, beständiges Aroma, bevor er, nach Überführung in unter Luftabschluß versiegelten und vakuumierten Dosen dem Verbraucher zum reifen Genuss zur Verfügung steht.

 

Vollständig rückverfolgbar

Attilus fühlt sich strengsten Qualitätsanforderungen verpflichtet. Diese ergeben sich aus der vollständigen Rückverfolgbarkeit unserer Produkte ebenso wie sie klar geregelten Arbeitsabläufen in unserer Fischfarm sowie der nachvollziehbaren Protokollierung der einzelnen Schritte der Kaviarverarbeitung geschuldet sind. Sie schließen die gesetzlichen Bestimmungen der Lebensmittelverarbeitung genauso ein wie das engmaschig vorgeschriebene CITES-Monitoring. Ein Blick auf das CITES-Label gibt viele Informationen darüber, was man über den Kaviar wissen muss.


Mehr Infos zum Thema: Nachhaltigkeit